Flyer: Rund um Esens
Der "Schöne Spaziergang" (2,5km) und "Rund um Esens" (10km) mit dem Fahrrad.
Flyer_Rund_um_Esens.pdf
Adobe Acrobat Dokument 998.9 KB
Ebbe und Flut am Tidebrunnen
Ebbe und Flut am Tidebrunnen

Der schöne Spaziergang

Rund um Esens’ Innenstadt  (Auch als Flyer im Cafe "Schlickys.... in der Fußgängerzone, Eiscafe Venezia, Kurverwaltung Esens und am Schaukasten Ernsting's in der Kirchstraße erhältlich)

Länge: 2,5 km

 

Beginnen Sie Ihren Rundgang am Tidebrunnen/Schafmarkt/Marktplatz.

Hier werden die Gezeiten simuliert. Bei Ebbe oder Flut leert oder füllt sich das Becken. Die Metallkonstruktion soll einen Schiffsrumpf darstellen.

 

Treppe hinunter in den Stadtpark
Treppe hinunter in den Stadtpark

Zwischen Schafmarkt und Fielmann in westlicher Richtung befindet sich die Auto-Parkpalette.

Gehen sie die Treppe daneben hinunter in den Theodor-Thomas-Stadtpark.

Laufrichtung jetzt rechts herum.

Sie sehen links den Stadtgraben. Laufen Sie unter die Brücke hindurch durch den Park. 

 

Theodor-Thomas war Dirigent und Förderer deutscher Musik in Nordamerika, Gründer des Chicago-Symphomie-Orchesters. Er verstarb am 4.Januar 1905 in Chicago. Auch eine Veranstaltungshalle in Esens trägt seinen Namen. 

 

Im Stadtpark
Im Stadtpark

 

Am Ende des Parks ist links ein Aufgang (nicht rechts!). Überqueren Sie die Fußgängerampel (nicht die zur Mühle!). Auf dem Weg an der  Stadtgrabenseite/Gartenstraße (nicht Radfahrweg an der Straße) geht es nach ca. 30m rechts in den schönen Nelkenpfad am Stadtgraben.

 

Nelkenpfad mit großen Kastanienbäumen
Nelkenpfad mit großen Kastanienbäumen

Im Nelkenpfad finden Sie Ruhe und Entspannung.

Eine Bank lädt zum Verweilen ein.

Stadtgraben und den Neustädterwall haben Sie jetzt im Blick.

Am Ende des Pfades geht es links ab zum Friedhof (Allee).

 

Der Nelkenpfad war früher ein sogenannter Liebespfad. Hier verabredeten sich die jungen Leute um erste Zärtlichkeiten auszutauschen.

Lindenallee angepflanzt 1837
Lindenallee angepflanzt 1837

Am Friedhofseingang vorbei laufen, danach rechts in den Kleinen Barkel.

 

Der Esenser Friedhof wurde 1837 angelegt. Das Königreich Hannover verkaufte das Flurstück "Rübenkamp" damals für 1416 2/3 Reichstaler an die Stadt Esens.Eine mächtige Lindenallee steht an der Eingangsseite des Friedhofs.

Kleiner Barkel am Friedhof
Kleiner Barkel am Friedhof

Auch der Kleine Barkel wird von vielen Bäumen eingerahmt.

Am Ende des Kleinen Barkel rechts abbiegen (Straße und Nebenstraßen Insenkreuz).

 

Am Ende des Weges befindet sich auf der linken Seite ein kleiner (Entwässerungs)Graben. Ab (15/16Jh.) wurde dieser Graben von Schiffen befahren. Am Nobiskruger Weg stand eine Mühle (heute Neubaugebiet Mühlenwarf).Von hier aus brachten die Schiffe ihre Fracht über das Margenser Tief  Richtung Nordsee.

In der Nähe stand die Burg
In der Nähe stand die Burg

 

Nach 200 m rechts in den Wiesengrund. Auf der linken Seite steht der Burghof. Hinter dem Burghof links abbiegen und 150 m geradeaus durch den Burggrund. Hier befand sich auf der rechten Seite etwas erhöht die ehemalige Burganlage.

Um 1427 hat "Wybet tho Eselinge" damit begonnen, südöstlich von Esens auf seinem eigenen Grund und Boden eine feste Wasserburg zu errichten.

 

Am Ende des Burggrunds rechts ab und 100 m bis zur Straße Herrenwall. Hier links abbiegen, über die Fußgängerzone geradeaus auf den Süderwall.

 

 

Der Süderwall im Herzen der Stadt
Der Süderwall im Herzen der Stadt

Auf dem Süderwall bemerkt der Fußgänger, dass er sich auf einem erhöhten Wall befindet. Obwohl der Gast sich mitten in der Stadt befindet, bekommt er vom emsigen Treiben in den Fußgängerzonen kaum etwas mit.

Seit Beginn der Planierungsarbeiten um 1830 sind von den meisten Wällen und Gräben der ehemaligen Burg nur noch Spuren zu finden.

Lohne mit alten Pflastersteinen
Lohne mit alten Pflastersteinen

Am Ende des Süderwalls geradeaus, die Fußgängerzone überqueren (nähe Herdetor) und sich in die Lohne Norderwall -Hinweisschild Fußweg Norderwall- begeben.

 

Nach 200 m haben Sie Ihren Startpunkt wieder erreicht.

 

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!

 

Radwandern nach dem Knotenpunktsystem. Radwanderkarten sind u.a. bei den Kurverwaltungen erhältlich!

Eine Knotenpunkt-Übersicht

wandern-esens

Fahrradclub: AFC-Esens

Radtourenkarte im

museum-leben-am-meer

     Wegweiser überall

Seglerhafen in Bensersiel

Raddampfer in Carolinensiel

Bockwindmühle in Dornum

     Blühende Wallhecken

            Liebe Vögel.......