Radfahren oder Wandern nach dem Knotenpunktsystem.

Radwanderkarte kaufen (u.a. bei den Kurverwaltungen) oder Knotenpunkte notieren.

Warft und Deich

„Die Marsch öffnete sich zur See hin und die Flussmündungen boten den natürlichen Zugang“.

So kann man die Situation der ostfriesischen Küste vor ca. 2000 Jahren beschreiben.

Dadurch, dass immer wieder Wasser ins Landesinnere spülte, schütteten die Bewohner Sandberge auf (eine Warft, Wurt, Aufwurf).

Auch heute sind viele dieser Warften bewohnt.

Im Dorf Middelsbur kann man die Entwicklung des Schutzes gegenüber dem Wasser prima nachvollziehen (Warft-Deich-Polder-Deich).

Bei einer Sturmflut im 16.Jh. wurde Middelsbur zu einem Drittel zerstört. Der vor gelagerte Deich brach (im Polder ist noch ein Teilstück zu sehen) und wurde daraufhin bis an die Warft zurück genommen. Später wurde das Land zurück gewonnen und 1771 eingedeicht und heißt jetzt Westerburer Polder. (Polder= aus der See gewonnenes Land).

 

 

Sie starten an der Adde Cassens Kreuzung in Esens -Museum-Leben-am-Meer, Bensersieler Straße 1.

Orientierung nach den Knotenpunkten  40 / 43 / 51 / 48 / 39 / 75 / 59 / 13 / 17 / 25 / 11 / 14 / 28 / 50 / 46 / 51 / 43.

Länge: ca. 28 km

Am Ende des Stadtpads zwischen KP 51 und KP 48 lädt das Hofcafe zur Rast ein!

 

Gute Fahrt!

--Westerburer Polder------------Wegweiser am Deich-----Spaziergang auf der Deichkrone------Schafsperre am Deich--

Radwandern nach dem Knotenpunktsystem. Radwanderkarten sind u.a. bei den Kurverwaltungen erhältlich!

Eine Knotenpunkt-Übersicht

wandern-esens

Fahrradclub: AFC-Esens

Radtourenkarte im

museum-leben-am-meer

     Wegweiser überall

Seglerhafen in Bensersiel

Raddampfer in Carolinensiel

Bockwindmühle in Dornum

     Blühende Wallhecken

            Liebe Vögel.......